Aktuelle

Entwicklungsschritte

mitverfolgen

Sujet
Zur Übersicht

NEWS ZUR STROM PRODUZIERENDEN PELLETSHEIZUNG

Smart_e sorgt für mehr Unabhängigkeit

Smart_e sorgt für mehr Unabhängigkeit

Es ist Zeit ein Resümee über die gewonnenen Erfahrungen aus der Pilotphase zu ziehen. Etwas über drei Jahre ist es jetzt her, dass die erste Strom erzeugende Pelletsheizung von ÖkoFEN in einem Einfamilienhaus installiert wurde. Das galt als Startschuss für die Pilotphase und die Realisierung weiterer Anlagen in Österreich, Deutschland, Frankreich, UK, Schweiz, Italien, Polen, Belgien und den Niederlanden.

Seit dem Start der Pilotphase konnten über 85.000 Laufzeitstunden an Praxiserfahrungen in Einfamilienhäusern gewonnen werden. Die Erfahrungen und Laufzeitstunden, welche auf unseren hausinternen Prüfstunden gewonnen werden konnten, werden hier bewusst ausgeschlossen – denn die Praxistauglichkeit, Bedienerfreundlichkeit und Stromertrag, angepasst an die Kundenbedürfnisse stehen an oberster Priorität.

Angefangen wurde die Feldtestphase mit ein paar kleinen Startschwierigkeiten –  unnötig kurze Laufzeiten der Anlagen und unzählige Starts- und Stopps schrien förmlich nach einer Verbesserung: Neben einem Softwareupdate und einer optimale Anpassung aller Anlagen auf das Nutzungsverhalten der Endkunden stand eines schnell fest: Die Pellematic Smart_e ist zu leistungsstark und erreicht in der Übergangszeit nur geringe Laufzeiten, was zu einem schlechten elektrischen Eigendeckungsgrad führt. Das war die Geburtsstunde der Pellematic Smart_e 0.6 – leistungsreduziert aber bedarfsoptimiert und somit bestens für die Anforderungen von privaten Einfamilienhäusern geeignet. Diese Weiterentwicklung wurde auf Basis der Erfahrungen aus der Pilotphase durchgeführt und hat sich seit diesem Zeitpunkt im Praxisbetrieb gewährt.

Dass wir in dieser Pilotphase auf einige Pioniere im Bereich der erneuerbaren Energie und der Elektromobilität setzen durften macht uns stolz – viele der Testpiloten setzen auf Elektromobilität haben neben der Smart_e auch noch PV-Anlagen und Batteriespeicher installiert und leben diese Vorzeigeprojekte. Bis jetzt wurden durch die Anlagen über 46.000 kWh an elektrischer Energie erzeugt - – genügend um etwa 19 energiesparende Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen oder 750 LED-Glühlampen ein Jahr lang rund um die Uhr zu betreiben. Oder man könnte mit dem erzeugten Strom auch ein Elektroauto betanken – durch die erzeugte Energiemenge würden sich mit dem Tesla Model S über 254.000 Kilometer zurücklegen lassen. Eine beachtliche Menge an elektrischer Energie konnte bisher erzeugt werden – Tendenz steigend!

Zu den Smart_e News Zu den Projekt Pellematic e-max

Neubau

Komfortabel und kostengünstig heizen

Modernisieren

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Gewerbeobjekte & Kommunen

Das Potenzial namens "Effizienz"

Installateure, Planer & Architekten

Einzigartig wie die Idee

GALERIE ÖFFNEN