Aktuelle News

mitverfolgen

Sujet
Zur Übersicht

NEWS ZUR STROM PRODUZIERENDEN PELLETSHEIZUNG

E-Firmenflotte mit intelligentem Lademanagement

E-Firmenflotte mit intelligentem Lademanagement

Seit April 2018 wird in der ÖkoFEN Zentrale in Niederkappel vermehrt auf Elektroautos in der Firmenflotte und für Mitarbeiter gesetzt, weshalb die bis dahin bestehende Elektroautoflotte auf 30 Autos ausgeweitet wurde. Diese insgesamt 30 Elektroauto sollen möglichst umweltfreundlich betankt werden – aber wo kommt der Strom her und wie funktioniert das Lademanagement? Wir verraten euch mehr!

Das Besondere an diesem innovativen Gesamtprojekt sind nicht nur die Elektroautos selbst, sondern vor allem was als Infrastruktur dahintersteht, damit die E-Autos getreu der Firmenphilosophie nachhaltig und erneuerbar mit selbst produziertem Strom versorgt werden können.

Die Elektroautos am Standort in Lembach (Kompetenzzentrum und Forschungs- und Entwicklungsabteilung) werden durch die 16 kWp PV-Anlage und das 10 kW Wasserkraftwerk versorgt. Zusätzlich gibt es an diesem Standort mehrere Batteriespeicher, die als Lastausgleich dienen und so beispielsweise den Strom, welcher in der Nacht durch das betriebseigene Wasserkraftwerk erzeugt wird, in den Morgenstunden den Mitarbeitern zum Laden ihres Elektroautos zur Verfügung stellen. Eine eigens für das Lademanagement entwickelte Software gibt je nach vorhandener elektrischer Energie die Ladestationen frei. Ziel ist es die Elektroautos rein mit dem zur Verfügung stehenden Überschuss zu laden.

In der Zentrale in Niederkappel werden im Sommer ca. 80% des benötigten Stroms durch die 2018 errichtete 70 kWp PV-Anlage erzeugt. Auch hier laden die Autos untertags, wenn die PV-Anlage Strom erzeugt. Da hier der Großteil der ÖkoFEN-Elektroflotte geladen wird, ist die Ladeleistung auf 3,7 kW je Auto begrenzt. Die Software stellt auch in diesem Falls sicher, dass nur die Überschussleistung der Photovoltaikanlage für die Ladung der Autos zur Verfügung steht. Sollte die erzeugte PV-Leistung einmal nicht ausreichen, wird die Ladeleistung der Autos gedrosselt bzw. ein Teil der Ladesäulen abgeschaltet und die Ladegruppen dann abwechselnd mit Strom versorgt. Im Winter sorgen an beiden Standorten stromerzeugende Pelletsheizungen für die Erzeugung von erneuerbarem Strom

Neubau

Komfortabel und kostengünstig heizen

Modernisieren

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Gewerbeobjekte & Kommunen

Das Potenzial namens "Effizienz"

Installateure, Planer & Architekten

Einzigartig wie die Idee

GALERIE ÖFFNEN