Strom und Wärme.

Ein Pelletskraftwerk für

jeden Leistungsbereich.

Sujet

PELLEMATIC CONDENS_e

 

Effiziente, CO2-neutrale Wärmeerzeugung für das Einfamilienhaus mit dem Zusatznutzen auch noch Ökostrom durch den eigenen Pelletskessel erzeugen zu können – das sind die Ziele, welche bei der Entwicklung des Pellematic Condens_e im Vordergrund standen.

 

Um höchst mögliche Flexibilität sicherstellen zu können, wird das Grundkonzept des Strom erzeugenden Pelletskessels auf der Pellematic Condens aufgebaut. Somit ist eine einfache Nachrüstung der Stromerzeugung zu einem späteren Zeitpunkt einfach und ohne hohem Zeitaufwand möglich.

 

In den folgenden Unterpunkten werden die eingesetzte Technologie, die wichtigsten Projekt-Meilensteine sowie alle relevanten Informationen zur Pellematic Condens_e dargestellt.

 

Ab September 2017 ist die Pellematic Condens_e in Österreich ein Serienprodukt und kann in vielen weiteren EU-Ländern im Zuge der Pilotphase umgesetzt werden.

 
Pellematic Condens_e

Pellematic Condens_e

Allgemeine Infos zur Strom produzierenden Pelletsheizung

Der Stirlingmotor

Der Stirlingmotor

Die Technologie zur Stromerzeugung in der Pellematic Condens_e

Meilensteine

Meilensteine

Der Weg vom Projektstart 2016 bis in die Gegenwart

 
News

News

Neuigkeiten zur Pellematic Condens_e in chronologischer Reihung

FAQs

FAQs

Finde die Antworten auf oft gestellte Fragen

Pellematic Condens_e 0.6

Pellematic Condens_e 0.6

Alle Infos zum ab September 2017 erhältlichen Produkt

 

 

PELLEMATIC CONDENS_e - PELLETSHEIZUNG MIT STIRLINGMOTOR

 

Aufbau der Pellematic Condens_e

 
<strong>Bildvergrößerung</strong>

Die Pelletsheizung mit integriertem Stirlingmotor für den Einfamilienhausbereich ist eine Weiterentwicklung basierend auf der Pellematic Condens - einem hocheffizienten Pellets-Brennwertkessel.

 

Die Pellematic Condens_e ist die kompakteste Lösung von ÖkoFEN zur Erzeugung von Wärme und Ökostrom. Das Verbrennungskonzept der Condens wurde für die Integration des Stirlingmotors leicht adaptiert. Um eine einfache Nachrüstung des Stirlingmotors zu einem späteren Zeitpunkt zu ermöglichen wurde zudem das e-Ready-Modul entwickelt. Dieses Modul enthält alle relevanten Schnittstellen – sowohl hydraulisch als auch regelungstechnisch – um eine einfache und zeitsparende Integration der Stromerzeugung im Nachhinein zu erleichtern. Dieses Modul kann zu jedem Condens mitbestellt werden, um sich für die Zukunft alle Optionen offen zu halten.

 

Ein in die Condens_e integriertes, intelligentes Reinigungskonzept ermöglicht zudem die einfach, vollautomatische Abreinigung der Wärmetauscherflächen des Stirlingmotors. Dadurch kann bei geringstem Wartungsaufwand ein zuverlässiger Betrieb sichergestellt werden.

 

Um die bestmögliche Flexibilität bei der Laufzeitgestaltung der Anlage zu haben wird zudem ein Pufferspeichervolumen von mindestens 600 Liter gemeinsam mit der Condens_e vorgeschrieben. Hier geht es darum die Stromerzeugung entkoppelt von der Wärmeerzeugung zu ermöglichen um somit die höchstmögliche Strom-Eigenbedarfsdeckung realisieren zu können. Durch diesen Pufferspeicher können die Laufzeiten optimiert und an den Strom-Grundbedarf des jeweiligen Hauses angepasst werden.

 

Zusätzlich verfügt die Condens_e über abgestufte Leistungsstufen. In der Übergangszeit oder in den Sommermonaten wird die thermische Leistung der Anlage auf 9 kW reduziert. Das führt dazu, dass auch zu Zeiten von geringerem Wärmebedarf die Anlage noch optimal betrieben werden kann und auch die Stromerzeugung somit verbunden die Eigenbedarfsdeckung zu diesen Zeiten bestmöglich realisiert werden kann.  

 

An kälteren Tagen erhöht die Strom erzeugende Pelletsheizung automatisch die thermische Leistung und kann eine Spitzenleistung von bis zu 16 kW bereitstellen. Die elektrische Nennleistung der Anlage liegt – bei optimalen Bedingungen – bei bis zu 600 Watt.

 

Für die gute Stromausbeute der Anlage ist neben der Wärmezufuhr (durch die Verbrennung) auch die Kühlung des Stirlingmotors (durch die Rücklauftemperatur der Heizkreise) wichtig. Je kühler die Rücklauftemperatur, desto effizienter kann der Stirlingmotor arbeiten. Aus diesem Grund wird ein Niedertemperaturheizsystem (Fußbodenheizung) in Kombination mit der Condens_e empfohlen.

 

 
Zurück nach oben
 

 

DER MICROGEN STIRLINGMOTOR

 

Microgen Engine Corporation arbeitet seit vielen Jahren an der Entwicklung eines serienreifen Freikolben Stirlingmotors. Seit 1995 hat das Unternehmen 200 Millionen Euro in die Entwicklung des Produkts investiert. Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Seit 2010 verfügt das Unternehmen über die weltweit einzige erfolgreiche Massenproduktion von Stirlingmotoren in diesem Leistungsbereich.

 

Viele namhafte Konzerne wie Vaillant oder Viessmann vertrauen ebenso auf den Microgen Stirlingmotor und setzen diesen in Gas-Mikro-KWK-Anlagen ein.

 

Der Microgen Stirlingmotor produziert Wechselstrom (50Hz) und kann dabei eine Maximalleistung von 1kW bereitstellen.

 

  • +
  • +
  • +
  • +
  • +
  • +
  • +
  • +
 

Funktionsweise

 
  • Der Verdrängungskolben drückt Helium durch den Regenerator vom Kopf zum Kühler.
    Die Feder am gegenüberliegenden Gehäuseboden drückt den Kolben wieder nach oben.
  • Das Helium wird abwechselnd erhitzt und abgekühlt; 
    es dehnt sich aus und zieht sich wieder zusammen. Dabei entsteht eine Druckwelle.
  • Der Arbeitskolben wird durch die Druckwellen nach oben und unten bewegt.  
  • Der magnetische Arbeitskolben ist umgeben von der feststehenden Magnetspule mit Kupferwicklungen. Dadurch entsteht Wechselstrom.

 

Dieser Zyklus wiederholt sich 50 mal pro Sekunde.

 

 

 

 

Weitere Informationen

Stirlingmotor von Microgen

Stirlingmotor zur Stromerzeugung

 
Zurück nach oben
 

 

MEILENSTEINE IN DER ENTWICKLUNG DER STROM ERZEUGENDEN PELLETSHEIZUNG FÜR DAS EINFAMILIENHAUS

 

Aufbauend auf den guten Erfahrungen mit dem Microgen-Stirlingmotor in der Pellematic Smart_e wird auch für die Condens_e dieser Stirlingmotor für die Pellets-Stromerzeugung verwendet.

 

Vordergründiges Ziel der Entwicklung dieser Strom erzeugenden Pelletsheizung war, dass das Stromerzeugungsmodul einfach bei der serienmäßig erhältlichen Condens_e nachzurüsten ist. Aufgrund der thermischen und elektrischen Leistung dieser Anlage ist die Condens_e für das Einfamilienhaus optimal geeignet.

 

 

<strong>Bildvergrößerung</strong>
 
Zurück nach oben
 

 

ALLE INFORMATIONEN ÜBER DIE ENTWICKLUNG
DER STROM PRODUZIERENDEN PELLETSHEIZUNG

ÖkoFEN Musterhaus Besichtigung

ÖkoFEN Musterhaus Besichtigung

100% Unabhängigkeit aus Pellets und Solar. Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besichtigungstermin im ÖkoFEN Musterhaus.

Mehr erfahren
25 neue Elektroautos für ÖkoFEN Mitarbeiter

25 neue Elektroautos für ÖkoFEN Mitarbeiter

Strom für 25 neue Elektroautos wird teilweise sogar selbst erzeugt.

Mehr erfahren
Die Referenzkarte ist online

Die Referenzkarte ist online

Bereits zahlreiche Kunden haben sich den Traum von mehr Energiefreiheit erfüllt.

Mehr erfahren
Förderrichtlinien für PV & Stromspeicher 2018

Förderrichtlinien für PV & Stromspeicher 2018

Neue Förderrichtlinien in AT für Investitionszuschüssen für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher.

Mehr erfahren
ÖkoFEN_e Video

ÖkoFEN_e Video

In unserem Erklärungsvideo wird Ihnen ganz einfach und kurz das stromautarke Haus erklärt.

Mehr erfahren
Das stromautarke Haus live erleben...

Das stromautarke Haus live erleben...

... das war auf der Energiesparmesse 2018 möglich.

Mehr erfahren
Pelletsstrom am Fuße des Dachsteins

Pelletsstrom am Fuße des Dachsteins

4-Sterne Landhaus Koller in Gosau produziert neben Wärme auch Strom aus Pellets

Mehr erfahren
ÖkoFEN Musterhaus Besichtigung

ÖkoFEN Musterhaus Besichtigung

100% Unabhängigkeit aus Pellets und Solar. Überzeugen Sie sich selbst bei einem Besichtigungstermin im ÖkoFEN Musterhaus.

Mehr erfahren
Weltneuheit: Der Traum von der Energiefreiheit

Weltneuheit: Der Traum von der Energiefreiheit

ÖkoFEN präsentiert die Weltneuheit aus Oberösterreich – das stromautarke Haus von ÖkoFEN und Fronius

Mehr erfahren
eReady: Bereit für den Stirlingmotor

eReady: Bereit für den Stirlingmotor

Schon jetzt an die Zukunft denken und alle Rahmenbedingungen für eine einfach Nachrüstung der Stromerzeugung schaffen

Mehr erfahren
100% unabhängig bei Wärme <br> und Strom

100% unabhängig bei Wärme
und Strom

Die Kombination aus PV-Anlage, Batteriespeicher und Pelletsheizung mit Stirlingmotor macht's möglich

Mehr erfahren
Auch kleine Strom erzeugende Pelletsheizungen liefern Power

Auch kleine Strom erzeugende Pelletsheizungen liefern Power

Wieviele Einfamilienhäuser könnten mit dem Strom aus allen installierten Pellematic Smart_e´s ein Jahr lang versorgt werden?

Mehr erfahren
Condens wird zu Condens_e

Condens wird zu Condens_e

Neueste Pelletsbrennwertheizung kombiniert mit Stirlingmotor

Mehr erfahren
...und ACTION!

...und ACTION!

LT1-Dreh zur Strom erzeugenden Pelletsheizung

Mehr erfahren
Energie autark im Einfamilienhaus

Energie autark im Einfamilienhaus

Das VitalSonnenhausPro zeigt vor wie das geht

Mehr erfahren
OPEN HOUSE <br> im Vital Sonnenhaus Pro

OPEN HOUSE
im Vital Sonnenhaus Pro

Strom erzeugende Pelletsheizung in Betrieb lädt zur Besichtigung ein

Mehr erfahren
Unabhängig durch Inselbetrieb

Unabhängig durch Inselbetrieb

Erste Strom erzeugende Pelletsheizung vom Stromnetz genommen

Mehr erfahren
Zusatzbonus für Stromerzeugung in Oberösterreich

Zusatzbonus für Stromerzeugung in Oberösterreich

Zusatzliche Förderung für Pellets-Stirling-Heizungen

Mehr erfahren
Unabhängigkeit - zu welchem Preis?

Unabhängigkeit - zu welchem Preis?

Ihre Sicht der Dinge ist gefragt

Mehr erfahren
Smart_e erobert weitere Länder

Smart_e erobert weitere Länder

Strom aus Pellets jetzt auch in der Schweiz, Polen und in den Niederlanden

Mehr erfahren
Smart_e sorgt für mehr Unabhängigkeit

Smart_e sorgt für mehr Unabhängigkeit

Ein Rückblick auf das Jahr 2015

Mehr erfahren
Batteriespeicher

Batteriespeicher

Trend der Zukunft?

Mehr erfahren
Smart_e wird in Praxis eingesetzt

Smart_e wird in Praxis eingesetzt

In der Ordination von Dr. Walter Brandstetter in Windischgarsten läuft seit Kurzem eine Pellematic Smart_e.

Mehr erfahren
Strom messen<br>leicht gemacht

Strom messen
leicht gemacht

Den Eigenstromverbrauch messen: Nichts leichter als das mit dem neuen Messgerät von ÖkoFEN.

Mehr erfahren
Serienreife<br>erreicht

Serienreife
erreicht

Nach 5 Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit wird die Pellematic Smart_e in Österreich offiziell erhältlich sein.

Mehr erfahren
Der Blick zurück...

Der Blick zurück...

...lässt uns gespannt ins Jahr 2015 vorausschauen.

Mehr erfahren
Neues Firmengebäude und Stromerzeugung im Heizraum

Neues Firmengebäude und Stromerzeugung im Heizraum

Belgische Kollegen in doppelter Feierlaune: Am neuen Firmensitz wurde auch gleich die erste ÖkoFEN_e Pilotanlage in Belgien in Betrieb genommen.

Mehr erfahren
Eindeutig<br>paxistauglich!

Eindeutig
paxistauglich!

ÖkoFEN_e ist sprichwörtlich auf den Hund gekommen.

Mehr erfahren
Strom aus Pellets in der Deutschlandzentrale

Strom aus Pellets in der Deutschlandzentrale

Endlich ist es soweit: Ain die ÖkoFEN Deutschlandzentrale im bayerischen Mickhausen wird nun mit Strom aus Holzpellets versorgt.

Mehr erfahren
Wärme und Strom - aber natürlich!

Wärme und Strom - aber natürlich!

Vorbildhaft: Schlierbachs Bürgermeisterin Katharina Seebacher setzt auf Strom und Wärme aus erneuerbarer Energie.

Mehr erfahren
Ölkessel raus – <br> Ökostrom von Pellets rein

Ölkessel raus –
Ökostrom von Pellets rein

Abermals wurde der Testpilotenkreis erfolgreich erweitert: Ab sofort liefert ein Pellets-Kraftwerk auch im Bezirk Wels-Land Strom.

Mehr erfahren
Nicht nur Donaukraftwerke liefern Strom

Nicht nur Donaukraftwerke liefern Strom

Unmittelbar in der Nähe des Donaukraftwerks Ybbs-Persenbeug wurde vor kurzem eine weitere Pilotanlage umgesetzt: Bei Familie Buchinger in Persenbeug ein Pelletskraftwerk in Betrieb genommen.

Mehr erfahren
CEO von Microgen setzt auf Power aus Pellets

CEO von Microgen setzt auf Power aus Pellets

Microgen CEO Adam Green setzt seit kurzem auf Strom und Wärme aus der Pellematic Smart_e – in seinem privaten Eigenheim. Damit wurde einmal mehr die gute Zusammenarbeit mit Microgen unterstrichen und zeigt, dass unsere Idee aus Pellets Ökostrom und Wärme zu erzeugen angekommen ist.

Mehr erfahren
Pellematic Smart_e in Frankreich in Betrieb genommen

Pellematic Smart_e in Frankreich in Betrieb genommen

Bereits zweite Stromerzeugende Pelletsheizung in Frankreich

Mehr erfahren
Pellematic Smart_e 0.6

Pellematic Smart_e 0.6

Leistungsoptimierte Strom erzeugende Pelletsheizung für das Einfamilienhaus

Mehr erfahren
Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Urfahr- Umgebung

Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Urfahr- Umgebung

Pellematic Smart_e in einem Einfamilienhaus in Haibach im Mühlkreis installiert

Mehr erfahren
Testpiloten für Smart_e gesucht

Testpiloten für Smart_e gesucht

Wenn auch Sie dem Pioniergeist von ÖkoFEN folgen möchten, dann bewerben Sie sich jetzt als Feldtestanwärter für unsere 'Strom erzeugende Pelletsheizung'.

Mehr erfahren
Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e in Niederösterreich

Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e in Niederösterreich

Firma Metall & Heiztechnik GmbH stellte beim "Tag der Sonne" die neue installierte Pellematic Smart_e vor

Mehr erfahren
Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Gmunden

Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Gmunden

Eine weitere Pilotanlage einer Strom erzeugenden Pelletsheizung wurde vor Kurzem in Scharnstein umgesetzt. Mit dem Eigenstrom kann die Familie nun u.a. auch das hauseigene Elektroauto laden..

Mehr erfahren
ÖkoFEN_e: Weiteres Pilotprojekt in Betrieb genommen

ÖkoFEN_e: Weiteres Pilotprojekt in Betrieb genommen

Pilotanlage Nr. 10 einer Strom erzeugenden Pelletsheizung ist im November in Lembach erfolgreich in Betrieb genommen worden: Die Smart_e produziert im Einfamilienhaus von Familie Timpner seither fleißig Ökostrom aus Pellets.

Mehr erfahren
Rückblick auf 2013 und Ausblick auf das kommende Jahr

Rückblick auf 2013 und Ausblick auf das kommende Jahr

Einen kurzen Rückblick über die vergangenen Ereignisse des Jahres 2013 wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Weitere Infos im folgenden Beitrag.

Mehr erfahren
ÖkoFEN Geschäftsführer setzt auf Smart_e

ÖkoFEN Geschäftsführer setzt auf Smart_e

Auch Firmengründer Herbert Ortner heizt sein neu errichtetes Eigenheim mit der Smart_e und produziert gleichzeitig Ökostrom aus der Wärme von Pellets.

Mehr erfahren
ÖkoFEN_e erstmals im Ausland

ÖkoFEN_e erstmals im Ausland

Die Italiener heizen seit Oktober nicht nur ihr Eigenheim – sie erzeugen gleichzeitig auch Strom: In Avise ist erstmals eine Pilotanlage von ÖkoFEN_e installiert und in Betrieb.

Mehr erfahren
Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Linz-Land

Erstes Pilotprojekt von ÖkoFEN_e im Bezirk Linz-Land

Weitere Pilotanlage einer Strom erzeugenden Pelletsheizung in Hörsching umgesetzt: Seit nunmehr Ende September ist die Smart_e im Einfamilienhaus von Familie Jank installiert und in vollem Einsatz.

Mehr erfahren
ÖkoFEN goes for GOLD

ÖkoFEN goes for GOLD

ÖkoFEN gewinnt Umwelttechnologiepreis "Daphne" für ÖkoFEN_e

Mehr erfahren
Kommende Pilotprojekte und Ausblick

Kommende Pilotprojekte und Ausblick

Erste Pilotprojekte mit der Strom produzierenden Pelletsheizug im Ausland geplant

Mehr erfahren
Rückblick: Erste Erfahrungen aus der Pilotphase

Rückblick: Erste Erfahrungen aus der Pilotphase

Nach dem ersten Testbetrieb der Pilotanlagen im vergangenen Winter 2012/13 gibt es nun das erste Mal einen Rückblick auf den Erfahrungsgewinn.

Mehr erfahren
Erste ÖkoFEN_e-Pilotanlage als Grundlastkessel installiert

Erste ÖkoFEN_e-Pilotanlage als Grundlastkessel installiert

Elektrik-Unternehmer setzt auf die Strom produzierende Pelletsheizung von ÖkoFEN.

Mehr erfahren
Pilotanlage von ÖkoFEN_e bei  Biogärnterei

Pilotanlage von ÖkoFEN_e bei Biogärnterei

Diese Pilotenanlage wurde bereits vergangenen im Sommer installiert. Dazu haben wir euch bereits überblicksmäßig die technischen Daten und Fakten der Anlage vorgestellt – nun wollen wir euch einen kurzen Einblick hinter die Kulissen bzw. des Einsatzortes der Pellematic Smart_e geben!

Mehr erfahren
1. Strom erzeugende Pelletsheizung in Gewerbebetrieb

1. Strom erzeugende Pelletsheizung in Gewerbebetrieb

Die erste ÖkoFEN_e-Feldtestanlage im Bezirk Schärding wurde in den vergangenen Wochen ausgeliefert und in Engelhartszell installiert.

Mehr erfahren
EnergieGenie 2013 für ÖkoFEN_e

EnergieGenie 2013 für ÖkoFEN_e

Im Rahmen der Energiesparmesse Wels wurde ÖkoFEN für die Entwicklung der Strom produzierenden Pelletsheizung Pellematic Smart_e mit dem Innovationspreis EnergieGenie des Umweltministeriums ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Energie Star 2013 für Familie Hopfner

Energie Star 2013 für Familie Hopfner

Als Energie-Pioniere für die 100%-ige erneuerbare Energieversorgung ihres Eigenheims wurden Vroni und Willi Hopfner - unsere ersten Feldtestkunden - mit dem Enerige Star 2013 des Landes OÖ ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Erste Feldtestanlage: Kurzer Erfahrungsbericht

Erste Feldtestanlage: Kurzer Erfahrungsbericht

Nach der Inbetriebnahme im Dezember 2012 gibt es einen kurzen Erfahrungsbericht zur Anlage von Willi Hopfner.

Mehr erfahren
3. Feldtestanlage geht ans Netz

3. Feldtestanlage geht ans Netz

Mit der Inbetriebnahme der Pellematic Smart_E der Familie Fröschl in Münzbach ist am 20.02.2013 die erste Strom erzeugende Pelletsheizung im Bezirk Perg ans Netz gegangen.

Mehr erfahren
2. Pelletskraftwerk im Feld<br />

2. Pelletskraftwerk im Feld

Mit der Inbetriebnahme einer Pellematic Smart_e von ÖkoFEN ging am 11. Februar 2013 die zweite Feldtestanlage ans Netz. Von nun an liefert die Strom erzeugende Pelletsheizung im Neubau von Stefan Ortner Strom aus Holzpellets.

Mehr erfahren
Pressekonferenz mit LR Rudi Anschober

Pressekonferenz mit LR Rudi Anschober

Am 29. Jänner informierten LR Rudi Anschober und ÖkoFEN GF Herbert Ortner bei einer Pressekonferenz zum Thema '1. Wärme UND Strom erzeugende Pelletsheizung von ÖkoFEN in Betrieb -– Innovation aus Oberösterreich revolutioniert die Energieerzeugung

Mehr erfahren
Erste Strom erzeugende Pelletsheizung in Betrieb

Erste Strom erzeugende Pelletsheizung in Betrieb

Im Dezember war es soweit: Nach der Installation der ersten Feldtestanlage erfolgte der große Moment - die erste Inbetriebnahme der Pellematic Smart_e. Die Geschäftsführer Stefan und Herbert Ortner schalteten persönlich die erste Anlage ein.

Mehr erfahren
Einzug einer Pellematic Smart_e

Einzug einer Pellematic Smart_e

Die erste ÖkoFEN_e-Feldtestanlage wurde in den vergangenen Wochen ausgeliefert und in Lembach installiert. Eine kurze bilderhafte Darstellung der Installationsarbeiten ist im ÖkoFEN_e-Blog zu finden!

Mehr erfahren
Typenprüfbericht Pellematic Smart_e

Typenprüfbericht Pellematic Smart_e

Der Prüfbericht der Pellematic Smart_e wurde mit Spannung erwartet und liegt nun offiziell vor. Niedrigste Emissionswerte bei einem hervorragenden Gesamtwirkungsgrad von über 102% sind das ausgezeichnete Ergebnis.

Mehr erfahren
Neue Prüfstände für Strom erzeugende Pelletsheizung

Neue Prüfstände für Strom erzeugende Pelletsheizung

Noch diese Woche wird in Lembach um 3 Prüfstände aufgerüstet, um auch bei wachsender Produktpalette und bei neuen Entwicklungsprojekten perfekte Bedingungen für das Testen, Daten sammeln und Optimieren zur Verfügung zu haben.

Mehr erfahren
Prüfbericht des ÖkoFEN_e-Pelletskessel

Prüfbericht des ÖkoFEN_e-Pelletskessel

In Kürze sollen die Prüfberichte öffentlich vorliegen - die ersten Ergebnisse der Typenprüfung wollen wir euch dennoch mitteilen: Niedrigste Emissionswerte bei einem Gesamtwirkungsgrad von über 105% sind das ausgezeichnete Ergebnis. Mehr dazu im Blog!

Mehr erfahren
Ausgezeichnet: ÖkoFEN_e gewinnt Wirtschaftsaward

Ausgezeichnet: ÖkoFEN_e gewinnt Wirtschaftsaward

Im Rahmen des WKO Wirtschaftsempfangs wurde vergangenen Freitag der Rohrbacher Wirtschaftsaward verliehen. Wir freuen uns über die Auszeichnung in der Kategorie Innovation für das Entwicklungsprojekt ÖkoFEN_e!

Mehr erfahren
Stirling in Touch-Regelung integriert

Stirling in Touch-Regelung integriert

Dem ÖkoFEN-Entwicklerteam ist erneut ein Durchbruch gelungen: Der Stirling wurde nun erfolgreich in die Touch-Regelung implementiert.

Mehr erfahren
Rückblick auf die Ereignisse 2011

Rückblick auf die Ereignisse 2011

2011 stand ganz im Zeichen der weiteren Optimierung des Prototyps. Die Pellematic Smart_e lieferte erstmals dauerhaft 1 kW elektrische Leistung - eine automatische Reinigungseinrichtung wird entwickelt...Mehr Ereignisse können Sie hier nachlesen!

Mehr erfahren
Bilder vom Prototyp am ÖkoFEN_e-Prüfstand

Bilder vom Prototyp am ÖkoFEN_e-Prüfstand

Der ständige Fortschritt unseres Entwicklungsprojektes ist für uns besonders wichtig. Aus diesem Grund werden die laufenden Optimierungen des KWK-Systems hausintern auf den ÖkoFEN-Prüfständen unzähligen Tests unterzogen.

Mehr erfahren
Das Entwicklerteam hinter der Innovation

Das Entwicklerteam hinter der Innovation

ÖkoFEN gilt seit jeher als innovativ und visionär. Auch die neueste Entwicklung von ÖkoFEN - die Pelletsheizung mit integriertem Stirling bestätigt das. Doch 'wer' steckt eigentlich hinter der neuesten Entwicklung von ÖkoFEN?

Mehr erfahren
Höchste Zuverlässigkeit des serienreifen Microgen Stirlingmotors

Höchste Zuverlässigkeit des serienreifen Microgen Stirlingmotors

Mit 1kW elektrischer Leistung steht der Microgen Stirlingmotor für die Ökostromerzeugung in der Pelletsheizung zur Verfügung. Eine hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer sprechen für dieses Modul.

Mehr erfahren
Feedback zur neuesten Innovation von ÖkoFEN

Feedback zur neuesten Innovation von ÖkoFEN

DANKE für das große Interesse und die tollen Feedbacks und Anregungen zur stromerzeugenden Pelletsheizung! Einige Aussagen von Interessenten und 'Fans' der Kraft-Wärme-Kopplung können Sie in unseren News nachlesen.

Mehr erfahren
Projektvorstellung ÖkoFEN_e am Solarstammtisch in Wien

Projektvorstellung ÖkoFEN_e am Solarstammtisch in Wien

Die erste offizielle Projektvorstellung der Strom erzeugenden Pelletsheizung fand unter großem Interesse am 15. September 2011 beim Solarstammtisch in Wien statt.

Mehr erfahren
ÖkoFEN_e live erleben...

ÖkoFEN_e live erleben...

...auf der Energiesparmesse in Wels. Sie finden uns in Halle 20 - Stand C310 und im Freigelände Sand 90.

Mehr erfahren
 
Zurück nach oben
 

 

FAQS - FRAGEN UND ANTWORTEN

 
Wann wird die erste Strom produzierende Pelletsheizung von ÖkoFEN am Markt verfügbar sein?
Wann wird die Strom erzeugende Pelletsheizung für das Einfamlienhaus am Markt verfügbar sein?
Mit welchen Kosten muss man für eine Strom erzeugenden Pelletsheizung rechnen?
Mit welchen Kosten muss man für eine Strom erzeugenden Pelletsheizung rechnen?
Über welche Leistungen verfügt die Pellematic Smart_e 0.6?
Über welche Leistungen verfügt die Pellematic Condens_e?
Aus welchem Grund verfügt die Pellematic Smart_e über mehrere Leistungsstufen?
Für welchen Einsatz ist die Pellematic Condens_e geeignet?
Wie viel Strom kann über ein Jahr gesehen mit dem System erzeugt werden?
Wie viel Strom kann über ein Jahr gesehen mit dem System erzeugt werden?
Gibt es Förderungen für mKWK-Anlagen beim Einsatz im Ein- und Zweifamilienhaus?
Gibt es Förderungen für mKWK-Anlagen beim Einsatz im Ein- und Zweifamilienhaus?
Welche Wartungsintervalle sind bei diesem Heizsystem zu erwarten?
Welche Wartungsintervalle sind bei der Condens_e zu erwarten?
Lässt sich der Stirlingmotor bei bestehenden ÖkoFEN Anlagen nachrüsten?
Wie kann eine Strom erzeugende Pelletsheizung im Einfamilienhaus wirtschaftlich betrieben werden?
Wieviel sind 600 Watt elektrische Leistung? Kann man damit die Grundlast eines Einfamilienhauses decken?
Kann bei der Pellematic Condens auch nachträglich einfach ein Stirlingmotor nachgerüstet werden?
Wie kann eine Strom erzeugende Pelletsheizung im Einfamilienhaus wirtschaftlich betrieben werden?
Welches Pufferspeichervolumen ist bei der Pellematic Condens_e notwendig?
Was sind die Vorteile der Pellematic Smart_e?
Kann die Pellematic Condens auch mit einem bestehenden Pufferspeicher kombiniert werden?
Macht die Kombination der Pellematic Smart_e mit einer solarthermischen Anlage Sinn?
Was sind die Unterschiede von Pellematic Condens_e und Smart_e?
 
Zurück nach oben
 

Neubau

Komfortabel und kostengünstig heizen

Modernisieren

Altbewährte Substanz,
modernes Heizsystem

Gewerbeobjekte & Kommunen

Das Potenzial namens "Effizienz"

Installateure, Planer & Architekten

Einzigartig wie die Idee

GALERIE ÖFFNEN